Wir sind Zentrum | die Alternative | aktiv

Der Zentrum Automobil e.V. ist die alternative Arbeitnehmervertretung für Mitarbeiter in der Automobilindustrie.

Über uns Jetzt mitmachen
Grundstein des Vereins

Über uns

Entstehungsgeschichte

Gegründet wurde der Verein Zentrum Automobil e.V. im Jahre 2009 von Beschäftigten der Daimler AG aus dem Stuttgarter Stammwerk. Ausschlaggebend dafür waren Erfahrungen als mitdenkende Arbeitnehmer ebenso wie Erfahrungen aus der Arbeit heraus als gewerkschaftlicher Vertrauensmann, Betriebsrat, Ersatzbetriebsrat, Jugendvertreter oder Wahlvorstand.

Gemeinsam war allen eine Überzeugung, entgegen der weitläufigen Meinung – der Arbeitgeber fürchte nichts mehr als die IGM und deren Betriebsräte – die Sichtweise, dass es sich genau umgekehrt verhält. Diese, nicht sofort erkennbare aber dennoch auf enge Zusammenarbeit und gegenseitige Rücksichtnahme ausgelegte Gemeinsamkeit zwischen Arbeitgeber und IGM, die mittlerweile wissenschaftlich untersucht und unter dem Begriff Co – Management Einzug in den Sprachgebrauch gefunden hat, findet vornehmlich in den großen Unternehmen ihre Daseinsform. Basis von Co – Management ist die enge Verflechtung und Einbindung führender Köpfe der jeweiligen Betriebsratsgremien in die Managemenstrukturen der betreffenden Firma. (mehr …)

Veränderung beginnt mit Opposition

Der Zentrum Automobil e.V. ist die Alternative Arbeitnehmervertretung für Mitarbeiter der Automobilindustrie. Hauptanliegen des ZA ist es, die beruflichen, sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen seiner Mitglieder zu wahren und zu fördern. In einer komplexen und global agierenden Arbeitswelt ist es wichtig, dass Arbeitnehmer gut und kompetent vertreten werden. Die Herausforderungen haben sich speziell durch die Globalisierung gravierend geändert. Die geschaffenen Möglichkeiten durch einen weltweiten Produktionsverbund, verschiedene Standorte gegeneinander auszuspielen sind von enormer Tragweite. Durch diese Veränderungen entsteht die Notwendigkeit einer Organisationsform speziell für die Automobilindustrie. Die Festlegung in Metall- und Elektroindustrie, aus dem vorigen Jahrhundert, ist damit überholt.
Eine Erkenntnis der jüngeren Zeit speziell in der Automobilindustrie ist, dass sich die Funktion und die Rolle der großen Gewerkschaften zwangsläufig verändert und diese keine Antworten oder gar Rezepte aus der dafür maßgeblich verantwortlich stehenden Globalisierung haben. Die großen Gewerkschaften sind heute mit den Funktionseliten der Politik so eng verbunden, dass sie nicht mehr Lösung sondern Teil des Problems sind. Die heutigen Folgen der Globalisierung fordern neue Formen der Interessenvertretungen für lohnabhängige Beschäftigte.

Unsere aktuelle Videobotschaft

Aktuelles

Auf ein Wort

Auf ein Wort: Besonnene Argumente, politisch unkorrekte Meinung oder Hetze? Ist es noch erlaubt, andere Meinungen als die der Willkommenskultur frönenden Wortgeber  anzudenken bzw. zu äußern? Ist es möglich zu …

5400€ Prämie

Daimler ist 2016 langsamer gewachsen. Mit verantwortlich dafür macht Konzernchef Dieter Zetsche das schwache Geschäft mit Nutzfahrzeugen. Die Beschäftigten bekommen trotzdem eine satte Prämie. Für das laufende Jahr stellt Zetsche …

Daimler plant Stellenabbau

Diese Meldung erreicht die Werkhallen bei Mercedes. Zeitgleich mit den Best-Year-Ever Schlagzeilen zum Jahr 2016.                               …

Zentrum Automobil e.V. in Zahlen
2009
Gegründet
100 %
Zufriedene Mitglieder
10 €
Mindestbeitrag

Daten

Vereinssatzung
Impressum